An der Filmakademie Baden-Württemberg inszenierte Jens Kurzfilme mit u.a. Jella Haase, Anna Maria Mühe und Matthias Brandt. Sein erster Kinofilm „Die Reste meines Lebens“ mit Christoph Letkowski und Luise Heyer gewann beim Filmfestival Max Ophüls Preis den Preis für das beste Drehbuch und den Preis der Jugendjury. Nach den Premieren beim Miami Film Festival und dem Sao Paulo International Film Festival, erschien der Film 2017 in den deutschen Kinos und schaffte den Sprung in die Arthouse Top10. 2018 drehte Jens seinen ersten Tatort mit Richy Müller, Felix Klare und Katharina Marie Schubert, sowie zwei Filme der Reihe „Der Lissabon Krimi“ mit Jürgen Tarrach und Vidina Popov.


In his studies at the Filmakademie Baden-Württemberg, Jens shot several award winning short films. His first feature film „What‘s left of my life“ won the award for best screenplay and the youth jury award at Germany‘s most important newcomer festival, the Filmfestival Max Ophüls Preis. After premiering at festivals in Miami and Sao Paulo, the film came to german cinemas in 2017 and entered the german arthouse top10. In 2018 Jens shot his first episode of germany‘s most successful crime series „Tatort“ and two episodes of the international production „Lisbon Crime“.

(c) Marcus Gaertner

filme.html
mail.html
start.html